Sprint und Olympische Distanz beim Triathlon hatte ich ja nun schon mehr oder weniger erfolgreich absolviert, nun ist es an der Zeit den nächsten Schritt zu machen und der heißt Ironman. Bevor ich mich da über den ganzen (3,8/180/42,2 km) hermache will ich zuerst einmal die Halbdistanz machen welche Ironman 70.3 genannt wird – 70.3 steht für die Gesamtdistanz, 113 km, in Meilen. Ein Jahr später möchte ich dann beim Ironman Austria in Klagenfurt an den Start gehen. Das ist auch der Grund warum ich in St. Pölten starten möchte und nicht beim günstigeren Austria Triathlon Podersdorf. St. Pölten gehört nämlich zur offiziellen Ironman-Serie dazu und bietet jeden Einzelstarter ein Voranmelderecht für den Ironman Austria im Folgejahr. Der ist ja immer sehr rasch ausverkauft und falls ich nach St. Pölten noch immer den ganzen machen will, woran ich eigentlich keinen Zweifel habe, möchte ich unbedingt in Klagenfurt starten weil das von der Stimmung her in Österreich sicherlich der Beste ist und wer weiß ob ich mir so etwas ein zweites mal antun will.


Die Anmeldung zum Ironman 70.3 in St. Pölten ist leicht gefallen ...

Mit dem gezielten Training begann ich am 1. Jänner wobei ich mich bis zum Vienna City Marathon, 13 April, nur aufs laufen Konzentrierte weil ich ja endlich in Wien den Marathon unter 3 Stunden finishen wollte. Danach begann ich auch mit Schwimm- und Radtraining wobei ich nach den Radeinheiten immer noch ein paar Kilometer laufen ging. Dabei ging es mir immer sehr gut so daß ich sehr Zuversichtlich bin das ganze unter 6 Stunden zu finishen. Gerhard war so nett und fuhr mit mir auch mal die Radstrecke ab, er war nämlich bei der offiziellen Radausfahrt dabei. Wir machten das zwar mit dem Motorrad, die wichtigen Abschnitte fuhr ich dann aber mal mit dem Rad ab.


... die Trainingseinheiten nach dem Marathon sind mir dafür schon schwer gefallen!

Eine Woche vorm Ironman 70.3 spielte mein Magen leider etwas verrückt und so „kotzte“ ich mir 2 Tage die Selle aus dem Leib. Zum Glück blieb aber Fieber und schlimmeres aus aber ein wenig Substanz hat das sicherlich gekostet. Nichtsdestotrotz machte ich mich Zwergi, Gabi und Gerhard freitagmittags auf den Weg nach St. Pölten wo uns Gabi ein tolles Quartier besorgt hat.

 

Hier geht es zu den Berichten!
  Ironman 70.3  
Vorwort Reise Bilder
Schwimmen Radfahren Laufen

Ich bedanke mich bei kostenlose counter Besuchern auf meiner Homepage